15.03.2021, Gefahrengut Einsatz

Am Montag den 15.03.2021, wurde um 19:30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Rust von der Landessicherheitszentrale zu einer Ölspur auf der Hauptstraße in Rust alarmiert.

Nach der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter konnte festgestellt werden, dass sich die Ölspur über mehrere 100 Meter verbreitet hat. Eine landwirtschaftliche Maschine die aufgrund eines technischen Defekts Hydrauliköl während der Fahrt verlor,konnte gesichert abgestellt werden. Die Ölspur wurde mittels Ölbindemittel gebunden und die Straße im Kreuzungsbereich Hauptstraße, Oggauerstraße provisorisch gewaschen.

Nach über 2 Stunden konnte die Straße von der Exekutive und der Straßenmeisterei wieder freigegeben werden und die Feuerwehr Rust konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:   ELF, LFB-A, TLF

Eingesetzte Mannschaft:  17 Mann, Polizei und Straßenmeisterei