22.03.2022, Gefahrengut Einsatz Dieselspur

Am Dienstag, den 22.03.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Freistadt Rust um 16:45 Uhr telefonisch zu einer Dieselspur alarmiert.

Nach den ersten Erkundungen durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass die ausgelaufenen Betriebsmittel viel weiter verbreitet sind, als vermutet. Ein PKW verlor während der Fahrt, vermutlich durch einen technischen Defekt, Betriebsmittel. Die Spur zog sich von Oggau über die Landesstraße L209 bis über die gesamte Oggauerstraße, Weinberggasse, Hauptstraße und den Haydnplatz in Rust. Aufgrund der Länge und der betroffenen Kreuzungsbereiche wurde die Freiwillige Feuerwehr Mörbisch, sowie die Straßenmeisterei nach Rust zur Unterstützung nachalarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr Oggau wurde telefonisch verständigt, um in ihrem Einsatzgebiet tätig zu werden. Zusammen mit den beiden Nachbarwehrenwurden die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden und die Kreuzungsbereiche provisorisch gereinigt. Über die gesamte Länge wurden durch die Straßenmeisterei Warntafeln "Ölspur" aufgestellt. Um 19:45 Uhr konnte die volle Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr der Freistadt Rust bedankt sich bei den beiden Wehren aus Mörbisch und Oggau, der Landessicherheitszentrale Burgenland, der Straßenmeisterei und der Polizei Rust für die gute Zusammenarbeit.

 

Eingesetzte Fahrzuege: ELF, MTF, TLF, LFBA

Eingesetzte Mannschaft: 9 Mann / Frau

Weitere Organisationen: FF Mörbisch, FF Oggau, Polizei, Straßenmeisterei