Samstag, 27. April 2013 - FLA in Gold für LM Wolfgang Drescher!

Löschmeister Wolfgang Drescher hat beim 49. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold am Samstag, dem 27. April 2013 in der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt teilgenommen und den ausgezeichneten 25. Rang erreicht.

Der Bewerb um das FLA in Gold ist ein selektiver Einzelbewerb, bei dem von den Teilnehmern ein umfangreiches Wissen über Feuerwehrtaktik, Feuerwehrtechnik und Organisation gefordert wird. Beim Bewerb selbst wird speziell auf die Umsetzbarkeit des bei verschiedensten Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule angeeigneten Wissens in der Praxis, Aktualität und Einsatznähe Wert gelegt. Im Feuerwehrjargon wird der Bewerb um das FLA in Gold auch als „Feuerwehrmatura“ bezeichnet. Das Fachwissen der Teilnehmer in Organisation, Technik und Taktik wird in mehreren Bewerbsdisziplinen in Form von Fragen, Löschmittelbedarfsberechnungen und der Berechnung einer Löschwasserförderung über lange Strecken überprüft. Das Kommandieren und die Befehlsgebung des Teilnehmers/der Teilnehmerin wird bei der Disziplin „Formulieren und Geben von Befehlen“ überprüft. Dabei muss der/die BewerberIn mit den neun Mitgliedern eines Zuges eine vorgegebene Marschstrecke absolvieren und ihnen die entsprechenden Marschbefehle erteilen. Als krönende Aufgabe hat jede/r TeilnehmerIn für einen Betrieb oder ein öffentliches Gebäude des Heimatortes einen Einsatzplan zu erstellen. Die geplanten Einsatzmaßnahmen sind dann in Abhängigkeit von der Ausrüstung und den Alarmplänen der Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen des Nahbereiches aufzulisten und zu erläutern.

LM Wolfgang Drescher ist nunmehr der 11. Ruster Feuerwehrmann, welcher dieses hohe Abzeichen tragen darf! - Wir gratulieren recht herzlich dazu!