Montag, 1. Juli 2013 - Toten Storch aus Nest geborgen

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte die Stadtfeuerwehr Rust am Montag, dem 1. Juli 2013 zu bewältigen. - In einem Storchennest am Haus des Heurigenlokales "Römerzeche" am Rathausplatz in Rust lag ein totes "Storchenbaby", welches über die "Storchenkamera" die zufällig in dieses Nest blickt und im Internet über die Homepage des Storchenvereines Rust gesendet wird, gesichtet. Mit Unterstützung der Stadtfeuerwehr Eisenstadt und deren Hubsteiger wurde der Kadaver aus dem Nest geborgen und zur Klärung der Todesursache an ein Institut weitergegeben.